Klinikum St. Georg, Brandverletztenzentrum

PROJEKTBEZEICHNUNG

Klinikum St. Georg, Aufstockung Brandverletztenzentrum  

AUFTRAGGEBER/BAUHERR

Klinikum St. Georg gGmbH 

ARCHITEKT

HDR TMK Planungsgesellschaft mbH 

BESCHREIBUNG

OP-Zentrum mit 1 Hybrid-OP Ia, 5 Operationssälen Ia, Aufwachraum mit 16 Betten, Einleitungen und Umkleiden   

BAUKOSTEN TECHNISCHE AUSRÜSTUNG

  • 2,1 Millionen € netto 

LEISTUNGSPHASEN

  • LPH 1 bis 8 
  • Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär, Kälte, Medizinische Gase, Gebäudeautomation 

KENNZAHLEN

  • Zentrale Außenluft- und Fortluftaufbereitung mit Wärmerückgewinnung und adiabater Kühlung für 80.000 m³/h 
  • Zonengeräte für Heizen, Kühlen und Entfeuchten 
  • TAV-Decken (Turbulenzarme-Verdrängungsströmungs-Decke) für OP-Säle Raumklasse Ia 
  • OP-Wandheizungen 
  • Heizleistung:  400 kW 
  • Kälteleistung: 350 kW 
  • Medizinische Gase Sauerstoff, Druckluft, Vakuum, Narkosegas, Narkosegasabsaugung 
  • 800 Datenpunkte mit Aufschaltung auf vorhandene Gebäudeleittechnik