Red Bull Arena Leipzig

PROJEKTBEZEICHNUNG

Kapazitätserweiterung

AUFTRAGGEBER/BAUHERR

Red Bull Arena Besitzgesellschaft mbH München 

ARCHITEKT

Albert Wimmer ZT-GmbH Wien 

BESCHREIBUNG

Einhergehend mit dem Entschluss, die um die Jahrtausendwende errichtete Red Bull Arena Leipzig zu erwerben, haben sich die neuen Gesellschafter der Eigentümergesellschaft, die Red Bull GmbH und der RasenBallsport e.V., dazu entschieden, die Heimspielstätte des Erstligisten RasenBallsport Leipzig, an die technischen und infrastrukturellen Standards der heutigen Zeit und die ständig gewachsenen Erwartungen der Besucher an das Stadionerlebnis anzupassen.  

Planung und Überwachung der neu zu errichtenden Süderweiterung mit Ladehof, Sanitärbereichen, Versorgungsküche, VIP-Küche und Technikbereiche sowie die Erneuerung der Kioske, Sanitär- und VIP-Bereiche im Bestand.  

Für die Ausbaustufen mussten die Zentralen der Lüftungs-, Kälte-, Sanitär-, Wärme- und Sprinklertechnik erneuert werden. 

BAUKOSTEN TECHNISCHE AUSRÜSTUNG

  • 7,4 Millionen € netto 

LEISTUNGSPHASEN

  • LPH 1-8  
  • Gewerke Sanitär, Heizung, Lüftung, Kälte, Sprinkler, Gebäudeautomation 

KENNZAHLEN

  • Trinkwasser mit Druckerhöhungsanlage 120 m³/h 
  • Heizleistung 3,6 MW 
  • Kälteleistung: 800 kW 
  • Lüftungsanlagen mit insgesamt 150.000 m³/h 
  • Küchenlüftungsdecke 400 m² 
  • Gaslöschanlagen  
  • Sprinklertank: 95 m³ mit Nachspeisung DN 150 
  • Datenpunkte: 4500 

URHEBER BILD

Albert Wimmer ZT GmbH